logo
die tasche die idee galerie was noch? faq


Wie´s dazu kam
1. April 2004
Julchen, meine damals 8-jährige Hündin, und Nachbars Hund Andy waren der Ansicht, endlich einmal das zu tun, was fast alle Lebewesen tun, wenn sie sich lieben ...

Die Gewissheit:
2 Wochen später zeigte eine Ultraschalluntersuchung von Jules schon sichtbar dickem Bäuchlein mindestens 6 Welpen.
(Ein erfahrener Hundezüchter prognostizierte höchstens drei Junge, da Jule ja erstgebärend und nicht mehr ganz jung war.)

Die Entscheidung:
"Abtreibung" oder das Haus voll kleiner Hunde??? –
Nur zweiteres kam in Frage.

Doch der Schreck war nicht von langer Dauer, denn als diese kleinen Terroristen erst einmal da waren, konnte ich gar nicht genug von ihnen bekommen.
Die Hochzeit von Jule und Andy
Die Milchbar Dieser gelungene Schnappschuss von Jule und Andy faszinierte mich so sehr, dass ich es für immer und ewig weiterleben lassen wollte. Da ich sowieso (dringend) eine neue Tasche benötigte, wuchs die Idee, mir eine ganz besonders schöne und einmalige zu kreieren.

Das Resultat des Prototypen:
Die Nachfrage zwang mich danach regelrecht dazu, auch andere Lieblinge auf diese Weise zu verewigen ...
und so kam es schließlich zur Villa Firlefanz!

Die Villa Firlefanz ist somit eine Liebeserklärung an unsere Haustiere, die jeden Tag – über viele Jahre – versuchen, uns ein wenig glücklicher zu machen, die Welt etwas bunter gestalten, die Blumen etwas intensiver duften lassen und die Sterne für uns etwas heller strahlen lassen. Vor allem immer dann, wenn wir schlecht drauf sind und uns die Zweibeiner nicht so recht verstehen. Ein schöner Ausgleich finde ich.

Wenn Sie nun auch auf den Geschmack gekommen sind, finden Sie hier weitere Infos zur Tasche und wie Sie an Ihr Unikat kommen ... >>



kontakt & impressum